Jubiläumsball voller Erfolg.

Der Boßelverein Ditmarsia Marne rief und viele kamen.

Das es für lange Zeit die letzte größere Tanzveranstaltung werden sollte, wusste zu diesem Zeitpunkt allerdings noch keiner.

So konnte der 1. Vorsitzende Ulf Peters am Abend im Hotel am alten Bahnhof in Marne ein volles Haus begrüßen und freute sich sichtlich über die zahlreich erschienenen Freunde, Gönner und Gäste des Vereins.

Im Anschluß an die Eröffnungsrede lies der Ehrenvorsitzende Henning Numsen in kurzen Worten noch einmal 125 Jahre BV Ditmarsia Marne Revue passieren.

Nach Grußworten sowohl vom Bürgermeister der Stadt Marne Dr. Klaus Braak als auch vom Bürgermeister aus Helse Hermann Meier überbrachten auch noch der 1. Vorsitzende des Verbandes Schleswig-Holsteiner Boßler Enne Reimers als auch der 1. Vorsitzende des Unterverbandes Dithmarschens Jörn Rudolph mit Unterstützung einiger Vertreter anderer Dithmarscher Vereine Jubiläumsglückwünsche.

Die beiden mit Marne befreundeten Vereine aus Wilster und Koldenbüttel waren ebenfalls in großer Anzahl erschienen um das 125jährige des BV Ditmarsia Marne zu feiern

Auch in diesem Jahr gab es Jubilare im Verein, die vom 1. Vorsitzenden Ulf Peters und seiner Stellvetreterin Heike Jessat geehrt wurden. Besonders zu erwähnen und zu ehren war in diesem Jahr Hans Joachim Reimer, der nicht weniger als 60 Jahre dem BV Ditmarsia angehört. Sein Vater hatte ihn bereits mit 5 Jahren im Verein angemeldet. Ausserdem wurden noch Heinz Schlicht für 40 Jahre und Thomas von der Geest für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit geehrt.

Zu guter Letzt gab es noch die Siegerehrung des am gleichen Tag stattgefundenen Jubiläumsboßelns, wobei der Sieger aus Wesselburen leider nicht anwesend war, da sie selbst ihren Boßelball am gleichen Abend feierten.

Aufgrund des Jubiläums hatten die Geschäftsleute und Institutionen aus Marne und Umgebung für eine besonders reichlich und wertvoll bestückte Tombola gesorgt. Auf diesem Wege möchte sich der BV Ditmarsia Marne bei allen, die etwas gespendet haben bzw. zum Gelingen dieses Festes beigtragen haben recht herzlich bedanken.

Zur Musik von DJ Theos Rainbow Disco wurde anschliessend noch bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Viele freuen sich schon auf den nächsten Ball, der so Gott will am 06. März 2021 an gleicher Stelle wieder stattfinden soll.

Die nächste große Jubiläumsveranstaltung in diesem Jahr ist das Unterverbandsfest, welches so Corona es zulässt am  06. Juni 2020 in Helse durchgeführt werden wird.

Zur Zeit sind aufgrund des Corona Virus auch beim Boßelverein alle Aktivitäten inklusive Training bis auf weiteres eingestellt worden.

Das Foto zeigt die Jubilare von links

1. Vorsitzender Ulf Peter, Hans Joachim Reimers, Heinz Schlich, Thomas von der Geest.

Jubiläumsboßeln

Jubiläumsboßeln des BV Ditmarsia Marne voller Erfolg.

Im Rahmen des 125jährigen Bestehens des Boßelvereins Ditmarsia Marne veranstaltete man ein Jubiläumsboßeln.

Eingeladen waren alle Dithmarscher Vereine sowie die Freunde aus Wilster und Koldenbüttel. Bis auf Epenwöhrden, die leider krankheitsbedingt absagen mußten, folgten alle anderen Vereine der Einladung und man traf sich auf dem Sportplatz in Helse, der freundlicherweise vom Bürgermeister Hermann Meier für diese Veranstaltung zur Verfügung gestellt wurde.

Geboßelt wurde in der Mannschaft inklusive Einzelwertung nach Punkten. Gewinner war dann die mannschaft mit den meisten Punkten und die punktbesten Einzelwerfer. Bei herrlichem Sonnenschein begann der Gastgeber und legte sehr gut vor.

Es dauerte ziemlich lange bis doch noch einige Teams es schafften die Marner weiter nach hinten zu schieben.

Am Ende siegten die Boßler von Achtung Wesselburen mit 171,5 Punkten, gefolgt von den vereinigten Geestdörfern mit 160 Punkten.

Den dritten Platz belegten die Aktiven vom Mielebund mit 150 Punkten.

Die Einzelwertung gewnn der Marner Boßler Klaus Peter Pien mit 70,5 Punkten, hierbei ist noch zu erwähnen das Klaus Peter Pien 78 Jahre jung ist. Daher kann meine Leistung gar nicht hoch genug bewerten.

Platz 2 ging an Thies Dohrn von Heide-Rüsdorf mit 57 Punkten, dritter wurde Udo Brandt aus Wilster mit 54,5 Punkten.

Teilgenommen haben insgesamt 11 Mannschaften und alle waren sich am Ende einig das es eine rundherum gelungene Veranstaltung war. Ein besonderer Dank des Vorstandes ging an die Gemeinde Helse und alle Helfer, die dafür sorgten das alles reibungslos über die Bühne ging. Die Siegerehrung fand dann am Abend auf dem Boßelball statt. Leider konnten ausgerechnet die Sieger aus Wesselburen nicht daran teilnehmen, da sie selbst am gleichen Abend ihren eigenen Ball hatten.