Boßelball 2019

Boßelverein ehrt langjähriges Mitglied.

Im Rahmen des diesjährigen Boßelballs konnte der 1. Vorsitzende des BV Ditmarsia Marne, Ulf Peters, eine ganz besondere Ehrung vornehmen. Ortwin Rettig ist seit 40 Jahren Mitglied im Verein und hat somit alle Höhen und auch Tiefen des Vereins miterlebt. In seiner Dankesrede betonte Ulf Peters, dass es nicht so oft vorkommt, dass ein Mitglied einem verein 40 Jahre die Treue hält.

Zum Dank dafür erhielt Ortwin Rettig eine Ehrenurkunde und eine Anstecknadel des Boßelvereins.

Boßelverein Ditmarsia feiert bis in die frühen Morgenstunden.

Pünktlich um 20.00 Uhr eröffnete der 1. Vorsitzende des BV Ditmarsia Marne den diesjährigen Boßelball und freute sich über ein fast volles Haus bei Kai Jonetat. Sein besonderer Dank ging an die Marner Geschäftswelt, die wieder einmal mit dafür verantwortlich waren, dass es auch in deisem Jahr eine reichhaltig bestückte Tombola gab. Ein besonderer Dank ging dann aber auch an die Damen des Festausschußes, die u.a. die Tombola Präsente besorgt hatten, ebenso sorgten sie für den schönen Tischschmuck und später auch mit Hilfe einiger aktiven Boßler für den reibungslosen Ablauf der Tombola. Zum ersten Mal gab es keine Live Musik. DJ Theo mit seiner Rainbow Disco, die es mittlerweile schon seit gut 40 Jahren gibt, übernahm diese Aufgabe und brachte den Saal schnell zum Kochen. Die gute Stimmung wurde dann nur kurz von Ulf Peters unterbrochen, der noch die besten und beständigsten Boßler des Jahres ehren durfte. Hier belegte Mike Lucks den 1. Platz, gefolgt von Jörn Hölting und 3. wurde der mittlerweile 78jährige Klaus-Peter Pien. Beständigster Boßler, d.h. er war überall aktiv und auch als Sportwart dabei ist Hartmut Wolter, der hierfür ebenfalls einen Pokal erhielt. Nur noch von der Tombola unterbrochen wurde bis in die frühen Morgenstunden getanzt und gefeiert und alle waren sich einig, dass es wieder einmal eine gelungene Veranstaltung war. Man freut sich schon auf das nächste Jahr, hier hält der Verein einige Überraschungen bereit, da er im Jahr 2020 sein 125jähriges Jubiläum feiert. Wie diese im einzelnen aussehen werden, weiß man noch nicht, aber die Planungen laufen. Wer sich schon einmal den Termin vormerken möchte, der sollte sich den 7. März 2020 schon einmal im Kalender rot anstreichen. Das Foto zeigt die erfolgreichen Boßler des letzten Jahres.von links

2. Vors. Enno Junge, Hartmut Wolter, Mike Lucks, Klaus Peter Pien und 1. Vors. Ulf Peters

Es fehlt Jörn Hölting.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.